Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
Google Ranking verbessern: Unsere Guideline für KMU
2417
post-template-default,single,single-post,postid-2417,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Google Ranking verbessern: Unsere Guideline für kleine und mittelständische Unternehmen

Google Ranking verbessern: Unsere Guideline für kleine und mittelständische Unternehmen

   Werkstatt   Logistik

Laut denic.de gibt es momentan über 16.000.000 .de-Domains und jeden Tag kommen neue Seiten dazu. Der Wettbewerb ist richtig groß und gerade kleine Unternehmen haben es immer schwerer sich durchzusetzen und ein ordentliches Google Ranking zu bekommen. Den meisten fehlt einfach die Zeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dennoch sollte man nicht am falschen Ende sparen und lieber mehr Zeit in das Thema SEO investieren. Denn man kann erst dann sein Google Ranking verbessern, wenn man am Ball bleibt und die Suchmaschinenoptimierung permanent betreibt. Um die investierte Zeit effektiv zu nutzen, muss man zunächst verstehen, welche Anforderungen Google an die Seiten stellt.

Understanding Google:
Google zu verstehen ist eigentlich gar nicht so schwierig. Wer Google verstanden hat und seine Prinzipien permanent umsetzt, wird von Google als vertrauenswürdig eingestuft und mit gutem Ranking honoriert.

  • Google ist eine Leseratte
    Und wie jede Leseratte ganz schön wählerisch, was die Lektüre angeht. Je spannender und interessanter die Inhalte sind, desto mehr Ansehen hat diese Seite für Google. Allerdings müssen die Inhalte neu sein. Neu heißt Texte, die nicht schon mal auf einer anderen Seite veröffentlich wurden, auch wenn es sich dabei um Ihre eigene Seite handelt. Kurz gesagt – Unique Content.
  • Google ist aktiv in den sozialen Netzwerken unterwegs
    Deshalb mag Google sehen, wenn Sie Ihre Inhalte über soziale Netzwerke teilen. Auch wenn das keine zusätzlichen Pluspunkte für Ihre Seite bringt, mehr Reichweite werden Sie dadurch bestimmt erreichen.
  • Google ist unersättlich
    Deshalb ist Google immer happy, wenn Sie neue Inhalte produzieren und das so kontinuierlich wie möglich. Legen Sie einfach einen Blog auf Ihrer Seite an. So haben Sie die Möglichkeit immer wieder neue Texte zu schreiben, ohne die Struktur Ihrer Seite permanent anpassen zu müssen. Dabei achten Sie darauf, dass Sie in regelmäßigen Abständen posten, und nicht mehrere Blogeinträge auf einen Schlag veröffentlichen.
  • Google ist korrekt
    Deshalb muss alles, was veröffentlicht wird, auch korrekt sein. Zumindest was die Rechtschreibung und die Grammatik angeht. Lassen Sie den Text am besten über Nacht „ruhen“ und lesen Sie ihn morgens vor der Veröffentlichung noch mal durch – so vermeiden Sie peinliche Tippfehler und sorgen für einen weiteren Pluspunkt für Ihre Seite.
  • Google liebt Stammleser
    Wenn Ihre Besucher lange auf Ihrer Seite bleiben und immer wieder zurück kehren, dann ist es ein Signal für Google, dass die Seite lesenswert ist und dass Besucher wirklich das finden, wonach sie gesucht haben.
  • Google vertraut Empfehlungen
    Deshalb achtet Google darauf, wer auf Ihre Seite verlinkt. Und wenn das themenrelevante Backlinks sind, die „organisch“ nicht über eine Nacht entstanden sind, dann steht dem guten Ranking für Ihre Seite fast gar nichts mehr im Wege.

Laptop_Google

Guideline: So verbessern Sie Ihr Google-Ranking

 

Mit unserer Guideline machen Sie die ersten erfolgreichen Schritte auf dem Weg zum besseren Google-Ranking. Und sollte Ihnen auf dem Weg die Puste ausgehen, melden Sie sich einfach bei uns, wir helfen Ihnen gerne weiter: http://www.awantego.de/kontakt/

 Machen Sie sich schlau

Ganz am Anfang sollten Sie sich im Klaren sein, über welche Stichwörter Sie gefunden werden wollen und über welche Sie aktuell gefunden werden. Bei der Recherche (z.B. mit dem Google Keywords Planer) achten Sie nicht nur auf Begriffe, die über hohes Suchvolumen verfügen, sondern auch auf die, die nur selten von den Konkurrenten genutzt wurden.

Im Gegensatz zu großen Unternehmen haben die kleineren Firmen oft gar nicht so viele Inhalte auf ihren Webseiten und können deshalb nur auf wenige Keywords optimieren. Dafür können sie mit speziellen Begriffen punkten, nach denen die Zielgruppe recherchiert.

Befüllen Sie Ihre Seite mit Inhalten

Einmal pro Woche einen Blogeintrag zu veröffentlichen klingt erstmal gar nicht nach zu viel Arbeit. Aber bereits nach kurzer Zeit merkt man, dass die Zeit doch sehr schnell vergeht und kaum ist der Blogeintrag online, muss schon der nächste getextet werden. Ein Redaktionsplan hilft Ihnen dabei den Zeitplan einzuhalten.  Nutzen Sie z.B. die Sommerpause, um die Inhalte vorzubereiten, die Sie nach und nach hochladen werden. Das verhindert, dass Ihr Blog in turbulenten Zeiten verlassen aussieht.

Bauen Sie clever Backlinks auf

Auch für den Backlinkaufbau brauchen kleinere Unternehmen viel mehr Zeit und Ausdauer. Die großen Marken profitieren von ihrer Bekanntheit und werden laufend auf anderen Blogs und Online-Portalen erwähnt, ohne dass sie etwas dafür tun müssen. Für die kleinen Unternehmen heisst es – Netzwerke ausbauen und neue Ideen ausprobieren. Zum Beispiel sich mit den Kooperationspartnern, Kunden oder Gleichgesinnten verlinken. Oder eine Bloggerparade zum Thema veranstalten, in dem Sie ein wahrer Experte sind. Auch Ihre Sponsoring-Aktivitäten können Ihnen wertvolle Backlinks bringen. Wichtig – der Linkaufbau sollte nach und nach und nicht auf einmal passieren. Themenrelevanz ist dabei ein weiteres wichtiges Kriterium. Deshalb achten Sie darauf, dass die Backlinks von den Seiten mit ähnlichen Themen wie auf Ihrer Seite kommen.

Sorgen Sie für Traffic!

Bauen Sie Ihre Seite so auf, dass Ihre Besucher immer wieder zurückkehren. Posten Sie Ihre News und Informationen mit Mehrwert in Ihrem Blog und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden das mitbekommen. Entweder indem Sie sie über Newsletter oder soziale Netzwerke informieren.
Recherchieren Sie, in welchen Bereichen Ihre Nutzer abspringen und bearbeiten sie diese. Füllen Sie diese Seiten mit schönen Inhalten und peppen Sie sie optisch auf – das animiert die User zu einer längeren Verweildauer.

 

Olga Ziesel

Olga ist PR- & Social Media Expertin der Webagentur Awantego.
Sie bloggt und schreibt außerdem im Blog der Content-Agentur Text-Center.com sowie gelegentlich im Reisemagazin.
2 Comments
  • Google Ranking verbessern: Unsere Top-Steps zum Platz 1
    Posted at 16:02h, 05 August

    […] Ranking Ihrer Seite liegen. Die gute Nachricht ist, dass wenn Sie sich mit den entscheidenden Google-Faktoren auskennen, dann verbessern Sie mit Sicherheit die Auffindbarkeit Ihrer Seite. Die schlechte […]

  • 5 Fehler, die Ihr Google Ranking verschlechtern
    Posted at 17:04h, 10 August

    […] die Seite in organischen Suchergebnissen angezeigt wird, hängt zum größten Teil vom Google Ranking ab. Einen guten Platz bei Google zu ergattern ist nicht mehr so leicht und so schnell wie […]