Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
Mehr Follower auf Twitter mit Website-Cards
617
post-template-default,single,single-post,postid-617,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Mehr Follower auf Twitter mit Website-Cards

Mehr Follower auf Twitter mit Website-Cards

Diese Woche war`s mal wieder soweit: 25 Minuten Intensiv-Training in Sachen Twitter von Antoinette Mussig – alleine schon wegen des hinreißenden französischen Akzents (bitte weich aussprechen) 😉 .

Thema: Website-Cards auf Twitter

Twitter_logo_blueWebsite-Cards auf Twitter sind kurz gesagt die Möglichkeit, die Aufmerksamkeits-Fläche in Tweets zu erhöhen und noch zwei zusätzliche Links für eigene Zwecke einzubauen. Aber schön der Reihe nach:

Die Fakten über die Cards. Sie bestehen im wesentlichen aus vier Elementen:

  • einem Bild mit der Abmassen von 800 x 320 Pixeln
  • einer URL auf deine Zielseite
  • eine Überschrift mit ca 60 – 70 Zeichen

… und einem Call-to-Action, also einer Handlungsaufforderung für den Betrachter (z.B. „jetzt besuchen“ oder „jetzt buchen“). Ähnlich wie bei Facebook sind die CTA von Twitter vorgegeben. Es sind aber im Vergleich zu Facebook mehr Auswahlmöglichkeiten.

Wenn man das Ganze dann zusammen baut, sieht das dann aus, wie in der Abbildung unten.

Was müssen Sie noch wissen:
Um Website-Cards anlegen zu können, müssen Sie zunächst ein Twitter-Werbekonto eröffnet haben, d.h. Twitter möchte vorher die  Kreditkarte kennen lernen, obwohl für den Einsatz der Cards kein Werbebudget notwendig ist und Antoinette sich auch beeilt hat zu betonen, daß die Cards komplett kostenfrei sind. Ich kann aber bestätigen: Es kostet nichts.

In einer Art Vorschau sieht man  dann gleich das Ergebnis:

Website-Card für den Einsatz auf Twitter

Website-Card für den Einsatz auf Twitter

Wie nutzt man die Website-Cards von Twitter?

Die Website-Cards nutzt man idealerweise bei persönlichen Tweets. Dazu gehen Sie nach der Twittermeldung den (Um-)Weg über das Werbekonto, wählen die Website-Card aus und verfassen wie gewohnt den Tweet. Das fertige Gezwitscher kann man gleich los lassen oder zeitlich vorplanen. Letzteres ist ganz praktisch, wenn man bspw. seine Blog-Posts über die Woche verteilt unter die Follower bringen möchte.

Tweet mit einer Website-Card von Twitter

Tweet mit einer Website-Card von Twitter

Für den Tweet stehen beim Einsatz von Website-Cards statt der sonst üblichen 140 Zeichen nur maximal 117 Zeichen zur Verfügung. Die Card braucht selbst 23 Zeichen. Fertig zusammen gebaut sieht dann ein Tweet zum Beispiel so aus: Interessant ist, daß man gleich vier mal einen Link serviert bekommt. Einmal ist das Bild klickbar, außerdem die Headline, die URL und der CTA.

Leider ist das Bild nicht ansatzweise so groß wie die eigentlichen 800 Pixel Breite. Aber egal, dafür gibt`s eben mehr klickbare Links. Irgendwas ist ja immer …

Übrigens: Neben den Webcards gibt es noch Twitter-Cards für Leads und welche für den Einsatz für Apps.

Für Unternehmer-Portal haben wir zum Test die besten Beiträge und Links für die nächsten 14 Tage in Form von Website-Cards bei Twitter vorgeplant. Wir werden sehen, ob das einen qualitativen Unterschied macht. Ich werde auf jeden Fall im Video-Blog darüber berichten.

In der Aufzeichnung seht hier noch mal die Zusammenfassung der Online-Demo von Antoinette zum Thema Website-Cards:

Matthias Böhmichen

Matthias Böhmichen ist Unternehmer und Gründer der Webagentur Awantego. Erbloggt und schreibt leidenschaftlich gerne über Online-Marketing. Über unternehmerische Themen schreibt er in seinem persönlichen Blog Unternehmer-Portal.net.
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.