Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
Mehr Traffic für die Website: 11 Tipps für mehr Besucher im Web
2098
post-template-default,single,single-post,postid-2098,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Mehr Traffic für Ihre Website: 11 Tipps für mehr Besucher auf der Homepage

Mehr Traffic für Ihre Website: 11 Tipps für mehr Besucher auf der Homepage

11 Tipps wie Sie mehr Traffic für Ihre Homepage generieren

Bloggen ist so schön und kann doch genauso schnell frustrierend werden. Man verbringt als Blogger Stunden damit zu recherchieren. Sie  texten, machen Bilder und erstellen schöne Blogeinträge und freuen sich auf Feedback – das leider oft ausbleibt. Woran liegt das und vor allem, was kann man dagegen machen? Mit unseren 11 Tipps werden Sie schnell Ihren Blog wieder mit Leben füllen und mehr Interaktionen bekommen.

Tipp #1: Schreiben, Schreiben und noch mehr Text …

…und zwar je mehr, desto besser. Mindestens 350 Wörter sollen die Beiträge lang sein, damit sie besser von Google gerankt werden. Am besten sogar über 1.000 Wörter – das sind ca. 4 DIN A4 Seiten. Je mehr man schreibt, desto mehr Interaktionen bekommt man am Ende. Regelmäßigkeit ist ebenfalls wichtig – lieber alle zwei Tage posten statt vier Blogeinträge am Stück veröffentlichen.

beautiful-19075_1280Tipp #2: Schöne Bilder peppen die Homepage auf

Schöne Bilder sind beim Bloggen nicht mehr wegzudenken. Sie animieren zum Lesen und machen Einträge zu richtigen Hingucker. Wichtig zu beachten ist, dass die nicht nur thematisch zum Text passen, sondern auch richtig benannt sind. Statt „1567DCS278.jpeg“ sollte es z.B. „online_Texte_erstellen.jpg“ heißen. Wenn Sie zu kostenlosen Datenbanken greifen, dann sollten Sie darauf achten, dass die Bilder noch nicht zu oft veröffentlicht wurden.

Tipp #3: Schreiben Sie für Ihre Leser

Ihre Blogeinträge sollen unbedingt Bezug zu Ihren Lesern haben. Schreiben Sie über deren Probleme und Themen Ihrer Kunden, bieten Sie Lösungen an – dann werden Ihre Texte auch gelesen.

Tipps #4: Keywords rechechieren

Der Keyword-Planner von Google Adwords ist das beste Tool für die Vorbereitung der Inhalte. Da können Sie genau sehen, wonach Menschen suchen. Recherchieren Sie nach Keywords, die am häufigsten gesucht werden, und passen Ihre Texte an. Diese Recherche ist kostenlos.

Tipps #5: Themenauswahl

Je kontroverser und populärer das Thema, desto mehr haben Sie die Chance gelesen zu werden. Auch wenn Ihre Meinung auf Kritik stoßt, wird Ihr Artikel gelesen und die Reichweite wird steigen.

text-künstlerisch-feder-fueller-handTipp #6: Schreibstil

Achten Sie auf Ihren Schreibstil. Damit Sie authentisch rüberkommen, muss der Text einfach und verständlich sein. Schreiben Sie, wie Sie sprechen! Dabei müssen Ihre Texte nicht preisverdächtig sein – sondern lesenswert.

Tipp #7: Fragen stellen und Leser zur Diskussion bewegen

Wenn man keine Frage stellt, kann man auch nicht mit einer Antwort rechnen. Deshalb ist es empfehlenswert, am Ende eines Beitrages Fragen zu stellen, die man offen beantworten kann. Somit bewegen Sie Ihre Leser zu Interaktionen. Auch wenn dabei ein Austausch entsteht, der nicht mit Ihrer Meinung übereinstimmt, ist es trotzdem letztendlich gut für Ihren Blog. Denn besser eine Diskussion als gar keine Reaktion!

Tipp #8: Bedanken Sie sich für die Kommentare

Wenn Ihre Leser sehen, dass jemand ihre Antworten liest, steigt die Chance, dass sie auch weiterhin Ihre Beiträge kommentieren werden. Zum einem zeigen Sie Ihren Lesern, dass Sie die Kommentare auch wirklich lesen und sich für ihre Meinung interessieren und zum anderen nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Lesser besser kennenzulernen.

Tipp #9: Auf ähnliche Themen verweisen

Bieten Sie Ihren Lesern thematisch ähnliche Beiträge an. Besonders wenn Sie schon zum Thema etwas geschrieben haben, dann können Sie einfach diese Beiträge im aktuellen Artikel verlinken.

Tipp #10: Umfragen auf dem Blog

checklist-154274_1280Menschen nehmen gerne an Umfragen teil. Machen Sie das Ihrem Blog zunutze. Viele Besucher nehmen an den Umfragen teil, allein schon aus dem Grund, dass sie wissen wollen, was die anderen zum Thema gesagt haben. Suchen Sie einfach den passenden Plug-in und starten Sie eine kleine Umfrage auf Ihrem Blog. Sie werden überrascht, wie viele Menschen teilnehmen.

Tipp #11: Marketing für den Blog

Damit Ihr Blog richtig viele Leser bekommt, brauchen Sie gutes Marketing. Sie müssen laut und deutlich für Ihren Blog Werbung machen, sei es per Newsletter, Facebook, oder in  Gastbeiträgen. Kommentare in anderen Blogs und Foren ihrer Branche sind weitere Werbeformen für Ihre Webseite oder Ihren Blog. Wen keiner weiss, dass es Sie gibt, dann können Sie auch nicht mit großer Leserschaft rechnen. Deshalb müssen Sie nicht nur für gute Texte, sondern auch gute Vermarktung sorgen.

Matthias Böhmichen

Matthias Böhmichen ist Unternehmer und Gründer der Webagentur Awantego. Erbloggt und schreibt leidenschaftlich gerne über Online-Marketing. Über unternehmerische Themen schreibt er in seinem persönlichen Blog Unternehmer-Portal.net.
2 Comments

Post A Comment