Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
So macht die Keyword Recherche wirklich Sinn
7519
post-template-default,single,single-post,postid-7519,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

So macht die Keyword Recherche wirklich Sinn

Keywords Recherche

So macht die Keyword Recherche wirklich Sinn

Keyword Recherche

Die Keyword Recherche ist der erste Step, wenn wir suchmaschinenoptimierte Texte erstellen wollen. Wonach suchen die Nutzer, wenn sie zu unserem Thema googeln? Welche Begriffe sind für die potenziellen Kunden relevant und welche Begriffe uns eine bessere Platzierung in den Suchanfragen bringen? Wer auf die richtigen Keywords setzt, kann nicht nur mehr Traffic, sondern neue Kunden gewinnen.

Wie das am besten geht, zeigt das neuste Beispiel von Ikea. Die ausgewählten Produkte der weltbekannten Möbelkette tragen nicht nur ihre „normalen“ Namen, sondern heißen wie die gängigen Google Anfragen.  Wer „Die Tochter ist die ganze Nacht weg“ eintippt, bekommt von Ikea eine Diskokugel vorgeschlagen. Für alle, die klagen „Meine Teenage-Tochter schmeißt ihre Klamotten auf den Boden“ bekommen einen Stuhl mit Handtuchhalter angeboten.

Die Rolle von Keywords ist nicht zu unterschätzen. Richtige Keywords zu verwenden ist nicht nur wichtig für bessere Position in den Suchergebnissen. Keywords sind auch als Signalwörter zu verstehen, die Ihre Zielgruppe ansprechen und sie besonders interessieren. Keywords helfen zu verstehen, wonach Ihre Kunden im Internet suchen. Dank Keywords können Sie Ihr Angebot textlich so anzupassen, dass potenzielle Kunden bei der Recherche auf Ihre Produkte stoßen.

Keyword Recherche Tools

Der Klassiker für die Keyword Recherche und das meist genutzte Tool ist nach wie vor der Keyword Planer von Google. Auch wenn das Instrument hauptsächlich für die Werbezwecke gedacht war, ist es bei beim Schreiben von suchmaschinenoptimierten Texten nicht mehr wegzudenken.

Der Keyword Planer zeigt nicht nur, wie oft das gesuchte Keyword im Suchfeld eingegeben wird, sondern auch wie oft es von der Konkurrenz verwendet wird. Hart umworbene Keywords haben meistens hohe Zugriffe, sind aber oft unspezifisch. Wer sein Themengebiet abgrenzen will, sollte auf Long Tail Keywords setzen. Sie haben oft gutes Suchvolumen und werden von den Wettbewerbern seltener benutzt.

Google Trends ist ein weiteres hilfreiches Instrument für die Keyword Recherche. Hier zeigen die Grafiken, wie aktiv bestimmte Begriffe im Zeitverlauf gesucht wurden. Dabei kann man auch sehen, in welchen Ländern die Begriffe am häufigsten gesucht wurden. Zusätzlich bekommtman  eine Auflistung für verwandte Keywords. Das Tool ist besonders interessant für die Recherche nach allgemeinen Themen.

Google Suggest ist ebenfalls ein hilfreiches Tool für die Keyword Recherche. Besonders bei der Suche nach Long Tail Keywords. Einfach den Begriff im Suchfeld eintippen. Die meist angefragten Wort Kombinationen werden sofort angezeigt.

Soolve ist ein ideales Tool, wenn Sie einen Überblick über das gewünschte Keyword bekommen wollen und sehen wollen, in welchem Zusammenhang es nach diesem Keyword auf Wikipedia, Amazon, Yahoo und YouTube gesucht wird. Es gibt keine Informationen darüber, wie oft das Keyword eingegeben wird, aber man bekommt eine Zusammenfassung zum Keyword, die man weiter mit dem Keyword Planer genauer analysieren kann

Termexplorer ist noch ein kostenloses Tool, das alternative Begriffe zum gesuchten Keyword findet. Gegen Aufpreis gibt es zusätzliche Informationen und Metriken zu den Suchbegriffen.

3 Tipps für die Verwendung von Keywords in den Texten

  • Schreiben Sie nicht nur die Texte zu den wichtigsten Keywords, sondern auch zu Stichwörtern, die im Zusammenhang zu Ihrem Thema gesucht werden. Zum Beispiel schreiben Sie nicht nur die Texte, die das Keyword „Gans online kaufen“ enthalten. Verfassen Sie für Ihre Kunden auch Mehwert-Texte, z.B. zum Stichwort „so gelingt Gans garantiert“. Dank solcher Online Beratung holen Sie Ihre Kunden nicht nur direkt bei Ihrer Kaufabsicht ab, sondern auch dann, wenn sie nach Informationen rund um Ihre Produkte suchen.
  • Stopfen Sie niemals zu viele Keywords in den Text rein. Verwenden Sie stattdessen Synonyme und verwandte Begriffe, so wird Ihr Text natürlicher klingen.
  • Statt den Text mit den Suchbegriffen vollzustopfen, verwenden sie Sie lieber an den richtigen Stellen. Im Seitentitel, URL, Meta-Beschreibung, Überschriften und Alt-Tags.

Olga Ziesel

Olga ist PR- & Social Media Expertin der Webagentur Awantego.
Sie bloggt und schreibt außerdem im Blog der Content-Agentur Text-Center.com sowie gelegentlich im Reisemagazin.
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.