Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
Top Strategien für Ihr Online Unternehmensimage
3564
post-template-default,single,single-post,postid-3564,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Top Strategien für Ihr Online Unternehmensimage

Unternehmensimage

Top Strategien für Ihr Online Unternehmensimage

Unternehmensimage

Ob Social Media, Online-PR oder SEO – alle Online Maßnahmen dienen unter anderem dazu, das Unternehmensimage nachhaltig zu verbessern. Ganz egal, ob es sich dabei um ein One-Man-Unternehmen, eine kleine GmbH oder einen großen Konzern geht. Jeder will als Experte wahrgenommen werden, denn mit Experten arbeitet man gern zusammen, man hört auf ihre Meinung und kauft ihre Produkte und Dienstleistungen.

Leider ist es gar nicht so einfach, das eigene Image so zu pflegen, dass man schnell und überall als Experte wahrgenommen wird. Dieses Ziel verfolgen nämlich ganz viele Unternehmer und machen dabei den Fehler, dass sie einfach die erfolgreichen Strategien ihrer Konkurrenten kopieren, ohne sie groß auf ihr eigenes Unternehmen anzupassen. Deshalb müssen Sie sich zuerst mit der Strategie beschäftigen und die einzelnen Schritte ausarbeiten, wie Sie Ihr Ziel erreichen können, ganz individuell, unter Berücksichtigung der Gegebenheiten Ihres Unternehmens.

In unserem Ratgeber bekommen Sie Tipps, wie Sie Ihre Online Reputation so aufbauen, dass Sie für  Ihre Kompetenz und Expertise schnell bekannt werden.

Warum ist ein gutes Unternehmensimage online so wichtig?

Das Geschäftsleben verläuft inzwischen online: Es wird online eingekauft, vernetzt, verhandelt, diskutiert. Mit der Entwicklung von Social Media ist heutzutage kaum jemand von der Online Kommunikation ausgeschlossen und immer mehr Menschen werden online aktiv. Das ist die Chance und das Risiko für Unternehmen zugleich. Einerseits können Unternehmen sich so positionieren, wie sie wollen, anderseits, wenn etwas schief läuft, müssen Unternehmen Konsequenzen tragen, unbequeme Fragen beantworten  und mit der Kritik und mangelnder Akzeptanz umgehen können.

Inzwischen investiert kaum ein Unternehmen nicht in seine Online Präsenz. Ob groß oder klein, eine Homepage und gepflegte Social Media Kanäle sind heutzutage das Minimum, was Unternehmen machen können. Doch um die Online Reputation aufzustellen reicht das nicht aus und leider wird es in vielen Unternehmen nicht berücksichtigt. Dabei ist ein gutes Online Image nicht nur ein Schlüssel zu mehr Kunden, es ist auch eine gute Möglichkeit, um sich von der Konkurrenz abzuheben und positiv in der Öffentlichkeit aufzufallen.

Bei dem Aufbau von Unternehmensimage sind zwei Aspekte von entscheidender Bedeutung: Zum einen ist es die eigene Expertise. Warum muss das Unternehmen als Nummer eins in seiner Branche wahrgenommen werden? Besitzt es wirklich genug Know-How in seinem Bereich? Wer als Experte gelten will, muss als Experte auftreten und bereit sein, sein Wissen mit den anderen zu teilen. Und auch bereit sein, permanent neues Wissen in seinem Bereich zu erlernen. Zum anderen soll das Unternehmen sich eine Strategie überlegen: Wie mache ich mein Wissen und mein Know-How bekannt? Zu viele Experten sind kaum bekannt, weil sie sich nicht genug um das Marketing ihres Wissens kümmern. Dieser Fehler sollte Ihnen nicht passieren.

Webdesign Agentur

So bauen Sie Ihr Unternehmensimage aus!

Zum Glück gibt es tatsächlich Strategien, die bei dem Aufbau des Online-Images helfen können. Die besten finden Sie in diesem Blogeintrag. Es kann sehr lange dauern, bis man seine Online Reputation aufgebaut hat, deshalb ist es sehr empfehlenswert, so früh wie möglich damit anzufangen.

Strategie 1: Das Wissen teilen

Die Voraussetzung dafür, dass man Sie als Experte wahrnimmt, ist dass Sie Ihr Expertenwissen mit den anderen teilen. Besonders wenn es um die praktischen, umsetzbaren Dinge geht und nicht um das theoretische Wissen, dass Sie in Fachbüchern gelernt haben. Am besten eignen sich der eigene Blog und die eigene Webseite dafür. Natürlich können Unternehmen nicht ihr ganzes Wissen kommunizieren, schließlich sind damit Geschäftsgeheimnisse verbunden, die dem Unternehmen den Gewinn garantieren. Doch es gibt immer Themenbereiche, die Unternehmen nutzen können, um Ihre Expertise zu zeigen, ohne dabei werblich zu werden oder ihre Geschäftsgeheimnisse zu verraten.

Ihr Wissen sollte im besten Fall Probleme Ihrer Kunden lösen, denn so können Sie beweisen, dass Ihr Wissen auch konkreten Nutzen bringt. Optimale Möglichkeit ist Ihre Hilfe den Menschen anzubieten, die sich Ihre Hilfe nicht leisten können. Dafür können Sie, sobald Ihre Ressourcen das erlauben, spezielle Kurse für Menschen anbieten, die auf die kostenlose Hilfe angewiesen sind. Auch Ratgeber, die sie auf Ihren Kanälen für alle veröffentlichen, sind für den Aufbau Ihrer Online-Reputation sehr sinnvoll. Sie können von allen genutzt werden, und wenn Sie richtig guten Content erstellt haben, werden sie von Ihren Nutzern gerne weiter gegeben. Am besten weisen Sie in Ihrem Angebot gleich darauf.

Strategie 2: An den Diskussionen teilnehmen

Wer durch sein Wissen auffallen wird, sollte unbedingt an Fachdiskusionen teilnehmen. So können Sie nicht nur beweisen, dass Sie sich mit Ihrem Thema richtig auskennen, sondern erreichen genau die Menschen, die sich mit Ihrem Thema befassen und vermeiden so die Streuverluste. Viel zu sagen ist dabei gar nicht so wichtig, wichtiger ist das Richtige zu sagen.

Ob Twittertalks, Diskussionen auf den Blogs, Blogparaden oder einfach Kommentare zu den Fachartikeln  – die Möglichkeiten mit den anderen ins Gespräch zu kommen sind fast unbegrenzt.

Strategie 3: Gastbeiträge schreiben

Kooperationen mit Bloggern und Experten sind eine weitere Möglichkeit, bekannt zu werden und positiv durch das Wissen aufzufallen. Je mehr Fachblogs Sie mit Ihren Beiträgen beliefern können, desto besser ist das für Ihre Bekanntheit und Ihr Image. In den meisten Foren ist es nicht erlaubt, als Unternehmen  zu schreiben und zu kommentieren. Am besten verwenden Sie als Kommunikations- oder Marketing-zuständiger Ihren eigenen Namen und Ihr eigenes Bild. Besonders das Bild dürfen Sie nicht vergessen. Zum einen macht das Ihre Texte authentisch und glaubwürdig, zum anderen merken sich die Leser Ihr Gesicht und man erinnert sich besser an Sie. Und wenn Sie es schaffen, für mehrere Blogs zu schreiben, umso besser ist es für Ihre Bekanntheit.

Achten Sie auch die Qualität Ihrer Gastbeiträge besonders stark. Investieren Sie Zeit und vor allem das Wissen in Ihre Texte und wiederholen Sie nicht einfach das, was schon mehrmals veröffentlicht wurde. Ihr Inhalt muss Unique sein, in allen Sinnen des Wortes.

Strategie 4: Mit den Medien zusammenarbeiten

Gastbeiträge in den Fachmedien mit großer Reichweite sind selten kostenlos aber effektiv. Auch hier gilt – je regelmäßiger Sie in den Medien erscheinen, desto eher bekommen die Leser den Eindruck, dass man Sie als Experten gerade überall sieht.

Je größer das Medium, das Sie für die Kooperation ausgesucht haben, desto eher wird es darauf achten, dass seine Autoren wirklich bekannt sind und sich bereits als Experten etabliert haben. Wenn das bei Ihnen noch nicht der Fall ist, fangen Sie zuerst bei kleineren Medien und Portalen an, die aber sowohl themenrelevant sind als auch den Zugang zu Ihrer Wunschgruppe haben.

Zwei Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, wenn Sie mit großen Medien zusammen arbeiten wollen: Dran bleiben und gute Inhalte liefern. Große Magazine haben meistens Ihre Experten in fast allen Bereichen, wenn Sie aber noch besser sind und noch mehr Informationen liefern können, dann kommen Sie gut an. Es muss nicht erwähnt werden, aber der Content muss natürlich sachlich und komplett werbefrei sein.Affiliate Marketing

Strategie 5: Den Blog ausbauen

Ein Experte ohne eigenen Blog ist heutzutage undenkbar. Ist auch verständlich: Wer keinen Blog führt, verschenkt exzellente Chancen gefunden zu werden. Besonders wenn die Unternehmensseite schon ohnehin guten Traffic hat, muss das unbedingt ausgenutzt werden, um das Wissen mittels seines Blogs an die gewünschte Zielgruppe zu transportieren. Auf dem Blog sind Unternehmen frei, was die Auswahl von Inhalten angeht. Neben aktuellen Themen können Sie eigene Studien und Umfragen kommunizieren, Reportagen zu den aktuellen Themen schreiben, über Branchentrends schreiben, Ratgeber erstellen und vieles mehr.

Strategie 6: Präsent in den Medien sein

Verpassen Sie keine Chancen in den Medien aufzutauchen und bearbeiten Sie alle Anfragen, die Sie von Journalisten bekommen. Selbst wenn es um eine kleine Erwähnung in einem Artikel geht, lehnen Sie das Angebot nicht ab. Auch wenn es viel besser ist, eine ganze Seite für das Magazin zu schreiben, verpassen Sie keine Chancen auf eine Veröffentlichung. Kleine Artikel können Ihnen ebenfalls viel bringen: Sie wecken den Eindruck, dass Sie gerade überall zu sehen sind und schenken Ihnen wertvolle Kontakte zu Journalisten. Journalisten arbeiten gerne mit den kooperationsfreudigen Partnern und deshalb können die nächste Anfrage wieder an Sie senden. Auch hier müssen Sie auf die Qualität Ihrer Aussagen achten – ein Experte muss eben wie ein Experte rüberkommen.

Strategie 7: Bücher schreiben

Zumindest E-Books. Dort können Sie Ihr ganzes Wissen strukturiert einpacken und Ihrer Wunschgruppe zum Download zur Verfügung stellen. Als Tausch gegen ihre E—Mail Adressen zum Beispiel, um Ihren E-Mail Verteiler auszubauen. Besonders wenn Sie zum Thema viel zu sagen haben, eignet sich dieses Format ideal. Haben Sie eine wertvolle Sammlung an Ideen aus Ihrer Branche erstellt? Dann vergessen Sie nicht, das auch zu kommunizieren. Schreiben Sie darüber in den sozialen Netzwerken, stellen Sie das Buch zum Download für Studenten und Berufsanfänger zur Verfügung und machen Sie auch Ihre Business Kontakte darauf aufmerksam.

Google Werbung

 

Online Reputation ist ein wichtiger Baustein in der Unternehmensstrategie, deshalb muss sie vom Anfang an höchste Priorität in den Unternehmen genießen. Das Vertrauen der Zielgruppe zu gewinnen ist das, was sich alle Unternehmen wünschen. Für geschätzte Experten ist es viel einfacher die Kunden an sich zu binden und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Der Aufbau der Reputation ist ein langwieriger und ein sehr feiner Prozess: Es kann Jahre dauern, bis man sich als Experte in seinem Fachbereich etabliert hat und da reicht nur ein einziger Fehler und schon ist das Unternehmensimage wieder ruiniert. In den Zeiten der Social Media kann das besonders schnell gehen. Deshalb je fester sich das Unternehmen als Experte etabliert hat, desto mehr Feingefühl ist gefragt.

 

 

 

Olga Ziesel

Olga ist PR- & Social Media Expertin der Webagentur Awantego.
Sie bloggt und schreibt außerdem im Blog der Content-Agentur Text-Center.com sowie gelegentlich im Reisemagazin.
No Comments

Post A Comment