Am meisten gelesen
Beiträge über Suchmaschinenoptimierung
Über die Agentur

Awantego ist eine Full-Service Internet-Marketing & Webagentur, spezialisiert auf Webdesign, Content und Suchmaschinenoptimierung.

Kreatives Webdesign für optimierte Webseiten, Homepages, Blogs und eCommerce-Webshops setzen wir am liebsten mit Wordpress für Sie um.

Wir beraten Sie zum Thema Online-Marketing und nehmen gerne Ihre Herausforderung im Internetmarketing an.

Aktuellste Beiträge der SEO-Spezialisten
5 Fehler, die Ihr Google Ranking verschlechtern
2954
post-template-default,single,single-post,postid-2954,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Warum mag mich Google nicht oder 5 Fehler, die Ihr Google Ranking verschlechtern

Warum mag mich Google nicht oder 5 Fehler, die Ihr Google Ranking verschlechtern

Nach neusten Einschätzungen werden ungefähr 40.000 Suchanfragen pro Sekunde in Google eingegeben. Da sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass ein Teil von diesen Anfragen auch mal zu Ihrer Seite geht, oder? Leider ist es nicht so selbstverständlich. Ob die Seite in organischen Suchergebnissen angezeigt wird, hängt zum größten Teil vom Google Ranking ab. Einen guten Platz bei Google zu ergattern ist nicht mehr so leicht und so schnell wie früher. Erst wenn die Seite allen Google-Anforderungen erfüllt, hat sie gute Chancen über bestimmte Stichwörter gefunden zu werden.

Manchmal macht man scheinbar alles richtig und doch bleibt der Traffic aus. Manche Seiten, die nicht mal so hübsch sind, wie die eigene, scheinen dafür richtig erfolgreich zu sein. Und Ihre eigene kann sich gerade mal über ein paar Besucher pro Woche freuen. Warum das so ist, zeigen wir Ihnen in unserem Blogeintrag.

1. Der Content interessiert die Leser nicht.

Oft ist der Grund für den Misserfolg ganz einfach. Der kreierte Content mag spannend sein, wenn er aber keine Keywords enthält, den die Nutzer bei ihrer Suche tatsächlich eingeben, dann wird er auch nichts gefunden. Recherchieren Sie unbedingt nach den richtigen Keywords und schreiben Sie Ihre Texte um. Schauen Sie, was Ihre erfolgreichen Konkurrenten machen und lassen Sie sich von der Fachpresse und Fachblogs aus Ihrer Branche inspirieren. Verbessern Sie Ihre Texte, indem Sie Bezug auf heiß diskutierte Themen nehmen, Ihre Beiträge mit Infografiken und guten Bildern aufhübschen.

DeathtoStock_Medium10

2. Ihrer Seite fehlt eine Keyword-Strategie.

Nur einmal ein Keyword zu verwenden, reicht nicht aus. Google muss wissen, worum es auf der jeweiligen Unterseite von Ihrer Homepage geht. Bestimmen Sie dafür ein Keyword für jede Unterseite und jeden Blogeintrag und achten Sie darauf, dass dieses Wort sowohl im Titel, als auch im eigentlichen Text erscheint. Wie Sie die Keywords richtig verwenden und wo Sie sie finden können, erfahren Sie in unserem Blogeintrag zum Thema Google Ranking verbessern.

 

 

3. Sie behalten Ihre Inhalte für sich.DeathtoStock_Medium5

Machen Sie die anderen auf sich aufmerksam! Teilen Sie dafür Ihre Inhalte dort, wo es thematisch passt. Z.B. auf Ihren Social Media Seiten. Je cooler Ihre Inhalte sind, desto eher werden sie weitergeteilt. Sprechen Sie auch andere Blogger an, die über ein ähnliches Thema schreiben oder machen Sie Gleichgesinnte in den Foren auf sich aufmerksam. Das Vernetzen und gegenseitiges Verlinken mit thematisch relevanten Seiten führt dazu, dass Google Ihre Seite als vertrauenswürdig wahrnehmen wird, was zu besserem Google Ranking führt.

 

4. Sie schreiben nur für Google, nicht für Leser.

Es gibt einige Tricks, die helfen, die Texte von den Lesern zu verstecken, sie aber für Google sichtbar zu machen. Wir raten – lassen Sie die Finger davon. Solche Methoden werden genutzt um die Seite so schmackhaft wie möglich für Google zu machen, ohne dabei auf die Qualität der Texte zu achten. Sicherlich eine schnelle Methode, um Texte zu erstellen. Nur Google kann solche Tricks inzwischen gut erkennen und die Seitenbetreiber ganz schnell abstrafen. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Google ist wenn der Quelltext der Seite mit dem, was man auf dieser Seite tatsächlich sieht, übereinstimmt.

 

5. Sie versuchen Google zu betrügen, um besseres Google Ranking zu bekommen.Google_Belohnung

Auf dem Weg zu gutem Google Ranking versuchen viele auf verbotene Methoden zuzugreifen, da dem Seitenbetreiber angeblich viel Zeit sparen. Wie es im Bereich Link-Building der Fall ist. Natürlich ist es sehr mühsam, die relevanten Seiten auszusuchen, sie zu kontaktieren und sich zu überlegen, wie man sie am besten dazu bewegt, Ihre Seite zu verlinken. Doch wir raten vom schnellen Linkaufbau und Linkkauf ausdrücklich ab. Google entdeckt unnatürliches Wachstum immer schnell, denn wenn das Wachstum der Links auf Ihrer Seite nicht direkt mit dem gestiegenen Suchvolumen zusammenhängt, kann Google das als Betrug einstufen und die Seite wird bestraft. Wenn Sie also Backlinks aufbauen, dann achten Sie darauf, dass das Wachstum natürlich aussieht und dass die Links unbedingt von den themenrelevanten Seiten zu Ihnen führen.

 

 

 

Olga Ziesel

Olga ist PR- & Social Media Expertin der Webagentur Awantego.
Sie bloggt und schreibt außerdem im Blog der Content-Agentur Text-Center.com sowie gelegentlich im Reisemagazin.
1Comment
  • Google Ranking rockt: Warum wird Ihre Seite nicht gefunden?
    Posted at 22:19h, 13 September

    […] Content hoch, verwenden nur schöne Bilder, achten sorgsam auf die Links und trotzdem wird Ihre Seite so gut wie nicht gefunden. Warum das denn? Der Grund dafür ist meistens das schlechte Google Ranking Ihrer Seite. Der […]